Aquarium

Internationale Grüne Woche / HTP 2013

Tiefenwirkung! Auf der Internationalen Grüne Woche / HTP 2013 wollten wir von der gewohnten Aquarienansicht mit langer Frontscheibe abweichen und auf Tiefe setzen: Heraus kam ein Paludarium mit einer Tiefe von 1,50 m und einer Frontscheibe die 0,80 m breit und 1,00 m hoch war. Die praktischen Anforderungen waren Leichtbau und eine gute Isolierung, denn die grüne Woche ist auch immer eine Winterbaustelle und so verwendeten wir Stegplatten (Polycarbonat) aus dem Gewächshausbau. Lediglich die Frontscheibe war aus Glas und so konnten 2 Leute das ganze Paludarium locker tragen.

Die Kunststeine konnten von unserem letzten Becken auf der Grünen Woche 2010 recycelt werden und der Dschungelbewuchs über und unter Wasser wurde von Kurt und Christel geliefert – Danke an beide!

Die Einrichtung bot viele Versteckmöglichkeiten für die eingesetzten Fische, viele Einblicke für aufmerksame Besucher, aber wenig schnellen Überblick! Das stellte die Geduld der Messebesucher auf eine harte Probe, denn reinschauen “Frosch!” rufen, weitergehen, reinschauen “Schlange!”, weitergehen, reinschauen “bunte Fische!” – so lief das bei unserem Becken nicht!

Vorsichtshalber hatten wir eine Info angebracht, denn es waren immerhin ca. 80 Fische im Wasser: Am meisten Geduld hatten die Kinder um die kleinen Fische erst aus der Deckung kommen zu lassen und dann wurde begeistert gezählt! Wir wollten nicht in erster Linie Fische vorführen, sondern ein Biotop nachbilden und zeigen.

Schreibe einen Kommentar